Ein Megaprojekt, das genau rechtzeitig für die Kulturhauptstadt Europas 2016 fertig geworden ist.

Tabakalera

Internationales Zentrum für zeitgenössische Kultur

Eines der größten Gebäude von Donostia-San Sebastián mit einer mehr als hundertjährigen Geschichte. 90 Jahre lang diente es als Zigarettenfabrik und wurde dann zum Internationalen Zentrum zeitgenössischer Kultur umfunktioniert. Ein Megaprojekt, das genau rechtzeitig für die Kulturhauptstadt Europas 2016 fertig geworden ist.

 

Lebendige Industriegeschichte einer herrschaftlichen Stadt

Im Jahr 1913 wurde die staatliche Tabakfabrik Tabacalera in Donostia eröffnet. Auf einer Fläche von 26.000 Quadratmetern arbeiteten gleichzeitig bis zu über 1000 Personen, zum Großteil Frauen. Der Betrieb wurde 90 Jahre lang bis ins Jahr 2003 aufrechterhalten und dann nach der Privatisierung der Tabakindustrie vom neuen Eigentümer, dem Unternehmen Altadis, eingestellt.

Dies war die zweite Geburtsstunde dieses großartigen Gebäudes, das heute das Internationale Zentrum zeitgenössischer Kultur ist. Hier werden nicht nur Kunstwerke geschaffen und Künstler auf ihrem Weg unterstützt, sondern es besteht für die Bewohner von Donostia und die Besucher die Möglichkeit, an den spannenden öffentlichen Angeboten teilzunehmen.

Kultur im Wandel

Das Gebäude wurde von seinen anfänglichen 26.000 Quadratmeter auf nunmehr 37.000 Quadratmeter vergrößert. Das Projekt, mit dem diese Weiterentwicklung vorangetrieben wurde, war das Projekt „3 en Raya“ (dt. Tic-Tac-Toe) von Jon und Naiara Montero. Die Fassade ist gleich geblieben und die Änderungen wurden im Inneren vorgenommen, wo den Besuchern eine frei begehbare Straße und ein Glasaufbau zur besseren Sicht zur Verfügung stehen.

Natürlich handelt es sich nicht um ein rein architektonisches Projekt. Damit es seine neue kulturelle Funktion bestmöglich erfüllen kann, wurde im Inneren ein ganzes Ökosystem an Kulturangeboten verschiedener Einrichtungen geschaffen. Das Internationale Filmfestival, das Etxepare-Institut oder die Baskische Filmothek, um nur einige zu nennen. 

Images Gallery

Would you like a tailor-made travel?

Tell us how would you like it

This website uses its own and third party cookies to optimize your navigation, suit your preferences and perform analytical tasks. By continuing, consider that you accept their use. Cookies policy